Indikationen Funktiossicherungsbandagen

Funktionssicherungsbandagen

  • Verletzungsfolge am Gelenk im Weichteilbereich
  • nachgewiesene Bandläsion und deren Folgen
  • Gelenkinstabilität mit Ergüssen, auch chronisch
  • Weichteil-Schwellung
  • habituelle Luxation
  • degenerative Veränderung mit chronischen Reizzuständen
  • chronisch entzündliche Erkrankungen
  • Bandscheibenvorfallbeschwerden leichten Grades
  • Cervical-Syndrom
  • Narbenbruch, Bauchoperation
  • Haltungsschäden
  • Hyperlordose
  • HWS-Distorsionsfolgen
  • degenerative oder postoperative Gelenkfunktionsstörungen
  • Chondropathia patellae

Stabilisierungsbandagen

  • Gelenkinstabilität durch Bandläsion zur konservativen oder nachoperativen Versorgung chronischer Schmerzzustände bei bestimmter Bewegung / Belastung
  • chronischer Reizzustand bei degenerativer und entzündlicher Veränderung
  • Z.n. Bandplastik (zur Verhinderung bestimmter Bewegungen)
  • bindegewebige Versteifungen ("Lötstreifen")
  • Bandscheibenvorfallbeschwerden stärkeren Grades
  • Gefügelockerungen der Wirbelsäule
  • rezidivierender Lumbago u.ä.
  • chronische, degenerative oder entzündliche Veränderungen
  • postoperative Versorgung nach Gelenkeingriffen u.ä.
  • Hüftluxation/ -subluxation (Nachbehandlung, ausgeprägtere Dysplasieformen)